unterseite-1.jpg

ZDF "Kreuzfahrt ins Glück" im Doberaner Münster


kindermünsterführer

Foto: Martin Heider

Zwei Wochen im Sommer legt das „Traumschiff“ in der mecklenburgischen Ostseeregion an: aus aktuellem Anlass wurde das Drehbuch der Serie „Kreuzfahrt ins Glück“ – ein Ableger des „Traumschiffs“ – hierher verlegt. Drehorte waren u.a. Kühlungsborn, Heiligendamm, Warnemünde und Bad Doberan. Am Freitag, dem 19. Juni wurden verschiedene Szenen im Doberaner Münster gedreht.


Das Internetportal www.filmland-mv.de informiert wie folgt über das Filmprojekt:

"ZDF dreht für "Kreuzfahrt ins Glück" an der Ostsee.

Zwei Wochen dreht die TV-Crew der MS “Amadea” um Kapitän Florian Silbereisen, Barbara Wussow, Jan Hartmann und Nick Wilder in Bad Doberan-Heiligendamm, Kühlungsborn und Warnemünde.

Das Ziel der nächsten Reise des Traumschiffs liegt also nicht in Australien, Amerika oder Asien sondern in unserem Bundesland. Es geht nach Bad Doberan und Heiligendamm. Weitere Drehorte sind Kühlungsborn, Warnemünde und die Insel Poel. Eigentlich sollte das Fernsehschiff im Mittelmeer vor Griechenland in See stechen, aber wegen der Corona-Pandemie musste das Drehbuch umgeschrieben werden und nun wird mit minimalem Personalaufwand und Sicherheitskonzept kurzerhand an der Ostsee gedreht. Regie führt Laura Thies, ausführende Produktion ist die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH.


Die Sendung läuft direkt nach dem “Traumschiff”, das durchschnittlich von Rund fünf Millionen Zuschauer gesehen wird am Ende des Jahres zu Weihnachten."

 

 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.