20-Obergaden-Chor-und-Dachreiter.jpg~VCN51L7S

Weihnachtliche Geschenkideen aus dem Münster


kindermünsterführer
Die Medien berichten von Lieferschwierigkeiten und einem möglichen Mangel an Weihnachtsgeschenken. Sollten Sie noch auf der Suche sein, kommen Sie gern ins Doberaner Münster. Durch jüngste Nachbestellungen sind ausreichend Bestände vorhanden.

Die Auswahl an Literatur und anderen kleineren und größeren Geschenken zu Weihnachten und anderen Anlässen ist auch in diesem Jahr weiter gestiegen. Diese sind an der Münsterkasse zu den regulären Öffnungszeiten (Dez.-Feb. Mo-Fr 11-15, Sa, So, Feiertag 11-16 Uhr) und auf Bestellung per Mail über unseren Shop erhältlich.

Mit dem Kauf unterstützen Sie die kirchengemeindliche Arbeit und u. a. bei Foto-CD, DVD-Film und dem neuen Althof-Buch die Restaurierungsarbeiten am Münster. Sollten Sie als Gemeindeglied vor Ort nicht mobil sein, bringen wir Ihnen die Artikel ohne Lieferkosten gern nach Hause.

Preise pro Stück (bei Online-Bestellung zzgl. der Versandkosten):

Kunstpostkarten (75 Motive) – 0,50 €

Klappkarten – 0,80 / 1,50 € (Neu: Motiv Weinranken, und wieder erhältlich: Motiv Christi Geburt)

Neu: Lesezeichenkarte Zentralpfeiler Münster – 1,60 €

Marken für den Einkaufskorb (2 Motive, 5 farbliche Ausführungen) - 2,00 €

Kleine Kunstführer in zehn Sprachen – 2,00 - 3,00 € (Neuauflage Rundgang Deutsch)

Kinderbibel – 2,95-10,00 €

Losung – 4,90 €, Großdruck 5,90 €

Lutherbibel – 12,00 €

 

 

 

kindermünsterführer

Kerze mit Münstermotiv – 5,00 €

Neuauflage: "Das Doberaner Münster im Dreißigjährigen Krieg" – 6,00 €

Münster-Foto-CD – 7,50 €

Beinhaus-Kinderkrimi – 8,50 €

DVD-Film-Münster (ca. 30min.) – 9,90 €

Neu: Medaille Klostergründung/Althof – 10.00 €

Orgelmusik CD Vol. 1, 2 und 3 – je 10,00 € (im Dreierpack 25,00 €)

Weihnachtsmusik-CD 1 u. 2 – je 10,00 €

Wieder da: Katalog Grabplattenabriebe – 10,00 €

Buch Doberaner Münster – 14,80 €

Neu: Buch „Hohes Lied“ – 12,00 €

Roman: Der lezte Abt von Doberan – 13,80 €

Reprint-Ausgaben historischer Literatur – 14,95 €

Kalender Backsteingotik – 19,90 €

Buch Engelwelten – 20,00 €

 

 

kindermünsterführer

Neu in 2020: Buch „Das Doberaner Münster – Bau, Geschichte, Kontext“ – 29,95 €

Neu in 2021: Buch „Die Geschichte von Althof –
Von der Gründung des Klosters bis in die Gegenwart“ – 29,95 €

Neuauflage: Stockschirm Chorgewölbe – 32,00 €

Buch „Die Zisterzienserklosterkirche zu Doberan" – Forschung und Denkmalpflege am Doberaner Münster im 19. und 20. Jahrhundert. – 39,90 € (Sonderpreis nur im Münster)

Tagungsband „Die Ausstattung des Doberaner Münsters“ – 49,00 €

Buch Typologie Kreuzaltar – 58,00 €


Online-Bestellung in unserem Shop >> oder per E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


Zusammenstellung: Martin Heider
Fotos: Anke Jantzen

 

 

NDR-Nordtour berichtet über Althof-Sonderführung


pribislav

Die sogenannte Klosterscheune, begonnen um 1300. (Sammlung: Familie Maichel)

850 Jahre Gründung des Klosters Doberan im heutigen Althof


Ein NDR-Fernseh-Team drehte während des Rundgangs durch den geschichtsträchtigen Ort. Der Beitrag läuft in der NDR-Nordtour, am Sonnabend, dem 4. Dezember 2021 um 18 Uhr.


Anlässlich des 850jährigen Jubiläums der Gründung des Klosters Doberan im heutigen Doberaner Stadtteil Althof fanden in diesem Jahr öffentliche Althof-Sonderführungen statt. Die letzte Führung in diesem Jahr war am Dienstag, dem 23. November, eine Kombination aus den zwei verschiedenen thematischen Althof-Sonderführungen.

Von den Bauten aus der Klostergründungszeit um 1171 blieb in Althof nichts Sichtbares erhalten. Der Ort wurde um 1186 eine Grangie, ein Wirtschaftshof des Klosters, blieb aber als Ort der ersten Zisterzienserklostergründung von landesgeschichtlicher und geistlicher Bedeutung, so auch als Wallfahrtsort.

Nach der Klosterauflösung im März 1552 wurde Althof ein Wirtschaftshof der mecklenburgischen Herzöge.

 

 

pribislav

Kapelle Althof – Fliesen von um 1300 (Foto: Martin Heider)

Besichtigt wurde die Kapelle, die von der Zeit der Klosterauflösung bis in das frühe 19. Jahrhundert als Backhaus genutzt wurde. Anhand von z. T. erstmals in Archiven recherchierten Plänen, Grundrissen und historischen Abbildungen wurden auch Gebäude und Anlagen vorgestellt, die nicht mehr bestehen bzw. heute völlig anders genutzt werden. Großformatige historische Abbildungen wurden gezeigt, u. a. von verloren gegangenen Gebäuden auf dem ehemaligen Pachthof, so dem Milchenkeller und dem Schweinehaus (um 1864 erbaut, Abb.). Vom großen Viehhaus, 1953 als Bau noch vollständig vorhanden, besteht heute nur ein stark überformtes ca. westliches Drittel.

Die ehemalige Heuscheune (um 1851), der Wagenschauer (um 1865) und der Pferdestall (um 1830) sind heute zumeist Wohnhäuser. Ein großer Schafstall nahe der Klosterscheune brannte um 1932 ab, der Maschinenschuppenneubau von 1932 wurde um 1996 abgerissen, die große Feldscheune, östlich außerhalb des Pachthofs gelegen, brannte 1993 nieder. Über das weitere Schicksal der Kapelle und des Hofes samt der sogenannten Klosterscheune informierte Martin Heider in der Führung.

Im Ort zeugt noch vieles vom früheren Gebäudebestand und wirtschaftlichen Leben über die Jahrhunderte. Daher führte der Rundgang weiter entlang an den Katen aus dem 19. Jahrhundert bis zur ehemaligen Wassermühle.

 

 

pribislav

Die ehemalige Wassermühle von Nordosten (um 1910) (Sammlung: Herbert Drechsler, Althof)

Das NDR-Fernsehen sendet den Beitrag in der NDR-Nordtour, am Sonnabend, dem 4. Dezember 2021 um 18 Uhr.


Tipp: Der neue Althof-Band, der auch in der NDR-Sendung vorgestellt wird, könnte ein schönes Weihnachtsgeschenk im Jubiläumsjahr sein.

Erhältlich im Münster und in unserem Shop >>

CoverBuchAlthofHeider Kopie2
 

 

Gedenktag für alle verstorbenen Kinder und Geschwister (entfällt)


LuebeckerKreuz DetailSchaf

DEINE SEELE IST FREI WIE EIN SCHMETTERLING


3. Adventssonntag, den 12.12.2021 um 17.00 Uhr im Doberaner Münster (diese Veranstaltung ist leider abgesagt)

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember stellen um 19.00 Uhr Betroffene rund um die ganze Welt im Gedenken an ihre verstorbenen Söhne, Töchter, Brüder und Schwestern brennende Kerzen in die Fenster.

Während die Kerzen in der einen Zeitzone erlöschen, werden sie in der nächsten entzündet, so dass eine Lichterwelle die ganze Welt umringt.

Die Initiative dieser Aktion geht von der "Compassionate Friends", USA aus. Diese Organisation entspricht in Deutschland der Bewegung „Verwaiste Eltern". Betroffene Eltern und Geschwister aus Bad Doberan und der ganzen Region nehmen diesen Tag zum Anlass, im Gedenken an ihre Verstorbenen eine musikalische Gedenkandacht für andere Betroffene im Doberaner Münster zu gestalten.

In diesem Jahr unter dem Thema „DEINE SEELE IST FREI WIE EIN SCHMETTERLING“ - bewusst durch die Trauer zu gehen, für den geliebten Menschen tätig zu sein und seinen Namen auszusprechen - all das kann helfen, mit dem Tod leben zu lernen.

Am Sonntag, den 12.12.2021 um 17.00 Uhr im Doberaner Münster wird es Raum und Zeit für unsere Trauer um unsere verstorbenen Kinder und Geschwister geben. Herzlich eingeladen in diese Gemeinschaft sind Familien, Freunde und Bekannte von Betroffenen.

Gerne lesen wir die Namen Ihres Kinder, Ihrer Schwester oder Bruders, den Sie im Herzen tragen und für die Sie ein Licht anzünden möchten. Auf das wärmende Zusammensein im Gemeindehaus werden wir dieses Jahr wegen der schwierigen Pandemiesituation verzichten müssen.

DIE 3G-REGEL IST BEI DER VERANSTALTUNG EINZUHALTEN!

Homepage Gedenkfeier
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Weitere Informationen hier >>

 

 

Weihnachtlicher Rundgang durch das Münster


kindermünsterführer

 

Sie sind mit diesen Informationen herzlich eingeladen, vor Ort oder gedanklich von zuhause aus im Doberaner Münster einen weihnachtlichen Rundgang zu gehen. Die Botschaft von Weihnachten erzählen zahlreiche Bildwerke im Doberaner Münster mit ihren Darstellungen.


Zu sehen sind beispielsweise die Verkündigung durch den Engel Gabriel an die Jungfrau Maria, die Geburt des Christuskindes, die Darstellung Jesu im Tempel oder die Anbetung durch die Heiligen Drei Könige.

Die Ausstattungsstücke aus der Zeit ab ca. 1300 laden ein, genauer hinzuschauen, was Weihnachten ausmacht. Begleitet wird der Rundgang von der Weihnachtsgeschichte nach Lukas.


Ein entsprechendes Faltblatt mit einer Auswahl Bildern ist im Münster kostenfrei erhältlich.

Am 24.12. besteht von 10-18 Uhr sowie an allen anderen Tagen zu den regulären Öffnungszeiten (Dez-Feb: Mo-Fr 11-15, Sa, So, Feiertag 11-16 Uhr) die Möglichkeit, diesen weihnachtlichen Rundgang eigenständig zu gehen.

 

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!

 

 

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (Kap 2, Vers 1 - 3)


„Es begab sich aber zur der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit, da Quirinius Statthalter in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt.“

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (Kap 2, Vers 4 - 8)


„Und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde.“

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (Kap 2, Vers 9 - 12)


„Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus der Herr, in der Stadt Davids. Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt und in einer Krippe liegen.“

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (Kap 2, Vers 13 - 14)


„Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen, die lobten Gott und sprachen: Ehre sei Gott in der Höhe, und Friede auf Erden, bei den Menschen seines Wohlgefallens.“

 

Die Weihnachtsgeschichte nach Lukas (Kap 2, Vers 15 - 20))


„Und als die Engel von ihnen in den Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander: Lasst uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen, die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat. Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in einer Krippe liegen.

Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus, das zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was die Hirten gesagt hatten. Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles, was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.“


Zusammenstellung und Fotos: Martin Heider

 

 

Raum der Stille auf dem Doberaner Friedhof


LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Die unter Denkmalschutz stehende, spätklassizistische Friedhofskapelle aus dem Jahre 1853 soll zukünftig ein Raum der Stille werden.


Nun ist soweit! Nach vielen Jahren des Überlegens, Planens, Beantragens, Verwerfens und immer wieder Hoffens ist es nun geschafft. Die Sanierung der kleinen Grabkapelle auf dem Doberaner Friedhof beginnt noch im Oktober dieses Jahres. Im Vorfeld gab es einige Anläufe, um dieses zu realisieren. Einiges ist gescheitert und manches hat uns weitergebracht – ohne dass wir es ahnten.

Hier zu erwähnen ist unbedingt die Bachelorarbeit von Ulrike Hartwig (Hochschule Wismar) aus dem Jahre 2012. Frau Hartwig hat hier ein umfassendes Werk abgegeben, das für alle weiteren Planungen eine große Hilfe war und ist. Von der Aufarbeitung der Historie über detaillierte Bauteilbeschreibungen, Schadenserfassungen bis hin zu Vorschlägen zur Instandsetzung ist alles vertreten.

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Unser Vorhaben


Die Friedhofsverwaltung und die Kirchengemeinde Bad Doberan bemühen sich sehr um den Erhalt der unter Denkmalschutz stehenden, spätklassizistischen Friedhofskapelle aus dem Jahre 1853 und streben eine Nutzung als Raum der Stille an.

Auf dem Friedhof in Bad Doberan fehlt ein geschützter Ort zum Innehalten, Trauern, Meditieren, Nachdenken und Beten für Hinterbliebene. Diesen Raum für persönliche Trauerarbeit soll die kleine Kapelle bieten, denn mit der Sanierung wird ein Ort geschaffen, der trauernden Menschen hilft. Sie können sich hier zurückziehen und gleichzeitig Nähe erfahren, seelischen und körperlichen Schutz bekommen.

Für alle Friedhofsbesucher soll der Raum der Stille einladend und offen sein. Besonders ist hier auch an Angehörige von Sternenkindern gedacht, für die es in Doberan und Umgebung bisher noch keinen eigenen Ort gibt.

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Deshalb wird links neben der Kapelle eine entsprechende Grabanlage entstehen. Diese wird im Einklang mit der Kapelle stehen und mit dem Raum der Stille Möglichkeiten bieten, die den Bedürfnissen von Angehörigen und Gästen nach Ruhe und Frieden entspricht.

Wie Sie sich vorstellen können, ist solch eine Komplettsanierung mit der Wiederherstellung aller historischen Details eine kostenaufwendige Angelegenheit.

Nur durch die bereitgestellten Fördermittel der LEADER-Aktionsgruppe ist es überhaupt möglich, dieses Bauvorhaben in die Tat umzusetzen und Wirklichkeit werden zu lassen. Und glauben Sie mir ... es wird fantastisch!

An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei allen, die am Schreibtisch und vor Ort für diese Wirklichkeit bisher beigetragen haben!

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Wenn Sie uns bei den aufzubringenden Eigenmitteln für diese wunderbare Aufgabe unterstützen möchten, sagen wir DANKESCHÖN und bitten sehr herzlich um eine Spende auf folgende Kontoverbindung:

Evangelische Bank
IBAN: DE12 5206 0410 0005 3501 15
Verwendungszweck: Raum der Stille


Sven Jantzen
Im Namen der Friedhofsverwaltung und des Friedhofsausschusses.

Quelle: Gemeindebrief der Ev.-Luth. Kirchengemeinde "Münsterblick" Oktober/November 2021 (geringfügig gekürzt).


Fotos: Sven Jantzen

 

 

Weihnachten in den Doberaner Kirchengemeinden


stern

Gottesdienste, Andachten, weihnachtlicher Rundgang und Musik in Bad Doberan

Heiligabend - 24.12.2020


10-18 Uhr

Weihnachtlicher Rundgang mit einem gesonderten Faltblatt durch das Doberaner Münster

Münster, Klosterstraße 2

15.00 Uhr

Ökumenische Vesper mit Krippenspiel

Gemeindezentrum, Klosterstraße 1b (Wiese)

15.00 Uhr

Andachten an den Kapellen in Althof und Heiligendamm

16.00–19.00 Uhr

Weihnachtsgeschichte an der Krippe

im Garten der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Alexandrinenplatz 5 (tägl. bis 06.01.)

18.00 Uhr

Ökumenische Vesper

Gemeindezentrum, Klosterstraße 1b (Wiese)

21.00 Uhr

Eucharistiefeier

Katholische Kirche, Doberweg 5

23.00 Uhr

Turmblasen

Münster, Klosterstraße 2

 

 

stern

1. Christtag – 25.12.2021


9.00 Uhr

Katholische Eucharistiefeier

Katholische Kirche, Doberweg 5

9.30 Uhr

Evangelischer Gottesdienst

Münster, Klosterstraße 2

2. Christtag – 26.12.2021


9.00 Uhr

Katholische Eucharistiefeier

Katholische Kirche, Doberweg 5

9.30 Uhr

Evangelischer Gottesdienst

Münster, Klosterstraße 2

 

 

Netzwerk Verein Europäische Backsteingotikroute


LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Die Jahresmitgliederversammlung der Europäischen Route der Backsteingotik fand erstmals in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg statt.

Die 15. Mitgliederversammlung der Europäischen Route der Backsteingotik e. V. fand vom 22.-24. Okober 2021 in Neubrandenburg und Burg Stargard (Abb. 4) statt. Die Vier-Tore-Stadt war Gastgeber und hatte Vereinsmitglieder aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Polen willkommen geheißen. Es wurde viel beraten, die notwendigen Beschlüsse zur Arbeit des Vereins getroffen. Höhepunkte des Rahmenprogramms waren ein Besuch des Franziskanerklosters und ein Abendempfang in der Konzertkirche.

Der Verein Europäische Route der Backsteingotik ist aus Initiativen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, aus zwei europäischen Projekten und einer Vielzahl von Einzelaktivitäten beteiligter Mitglieder hervorgegangen und umfasst heute Städte, Regionen und Bauten vor allem aus dem südlichen Ostseeraum.

P1120062

 

„Im erweiterten Europa spielen nach vielen Jahrhunderten nationale Grenzen erstmals keine Rolle mehr für den kulturell interessierten Reisenden. Somit stehen dem Entdecker fantastische Ziele diesseits und jenseits der deutschen Grenzen offen. In dem Verein haben sich Mitglieder zusammengefunden, die sich des Wertes, der Bedeutung und auch des kulturtouristischen Potenzials ihrer backsteingotischen Bauten bewusst sind, die ihre Ressourcen bündeln und das Bewusstsein für ihr Kulturerbe in der europäischen Öffentlichkeit schärfen wollen“, präsentiert sich der Verein auf seiner Internetseite.

Die Vier-Tore-Stadt gehört mit ihren zahlreichen Backsteinbauten ebenfalls zu den Mitgliedern. „Der Zweck des Vereins ‚Europäische Route der Backsteingotik‘ ist die Förderung von Kunst und Kultur, von Wissenschaft, Bildung und Völkerverständigung.

Die Entwicklung eines verträglichen Kulturtourismus auf der Route entspricht diesem Anspruch.“

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Ziele des Vereins sind:

  • die Unterhaltung und Weiterentwicklung der kulturhistorisch begründeten Europäischen Route der Backsteingotik,
  • die Erfassung und Dokumentation von Baudenkmälern der Backsteingotik entlang der Route,
  • die Darstellung der Geschichte und Entwicklung europäischer Backsteingotik und ihres bau-, kunst- und kulturhistorischen Kontexts,
  • die Präsentation der Europäischen Route der Backsteingotik und ihrer Bauten in der europäischen Öffentlichkeit,
  • die Realisierung von Informationsveranstaltungen und kulturhistorisch verknüpften Maßnahmen und Projekten zur europäischen Backsteingotik,
  • die Konzipierung und Realisierung von Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitglieder und Interessenten europäischer Backsteingotik,
  • die Umsetzung lokaler, regionaler und internationaler Publikationen, Präsentationen und Veranstaltungen zur Information über die »Europäische Route der Backsteingotik« und Einbindung von Bürgern und Akteuren vor Ort und
  •  die Erarbeitung und Verbreitung von Informationsmaterial sowie Qualifizierung elektronischer Medien zur europäischen Backsteingotik.
 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

P1120062

 

Weitere Mitgliedsorte sind herzlich willkommen!

Quelle: Homepage der Stadt Neubrandenburg

An dem Treffen nahmen für Bad Doberan der Leiter für Tourismus und Kultur, Mario Derer, sowie für die Münsterverwaltung der Kirchengemeinde Martin Heider teil. Bad Doberan gehört zu den Gründungsmitgliedsorten des Vereins. Das Doberaner Münster ist Mitglied über die Stadt Bad Doberan und die Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Backsteinbasiliken.


Fotos: Martin Heider

 

 

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.