unterseite-3.jpg

Grußwort der Kulturministerin Bettina Martin


LuebeckerKreuz DetailSchaf

Kulturministerin Bettina Martin überreichte am 11. August 2022 den Fördermittelbescheid über 300.000 Euro Landesmittel an Pastor Albrecht Jax (links) und Kustos Martin Heider.

Rechts im Bild: Stadtpräsidentin Katy Hoffmeister

Foto: Kulturministerium.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

das Doberaner Münster ist ein über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Bauwerk. Jahr für Jahr kommen zehntausende Besucherinnen und Besucher, um diesen imposanten Backsteinbau zu besichtigen. Gerade das unermüdliche Engagement des Münsterbauvereins seit nunmehr 20 Jahren ist unverzichtbar, um diesen einmaligen Schatz zu erhalten.

Das Münster ist für die Kirchengemeinde ein Ort des Glaubens, zugleich ist es Treffpunkt und Veranstaltungsort. Für die Wissenschaft ist es ein architektonischer Zeitzeuge, der aus der Geschichte von Glauben, Gesellschaft, Kunst und Kultur erzählt. Der Kirchenraum lädt zu Entdeckungen und Begegnungen ein.

Die Mitglieder des Münsterbauvereins, die Münstergemeinde, die Spenderinnen und Spender, haben mit Herzblut, Ideen und voller Tatkraft bereits so viel zum Erhalt des Münsters ermöglicht. Dafür danke ich Ihnen herzlich. Das Land unterstützt dieses Engagement gern, um noch mehr möglich zu machen. Mit 300.000 Euro fördert das Kulturministerium im Jahr 2022 die Vorhaben an Gewölbe und Dach mit Mitteln für Kirchensanierungen aus dem Strategiefonds des Landes.

Ihre Bettina Martin, Kulturministerin

 

 

Kontaktformular

500 characters left

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.