09-Mittelalterliche-Reste-Nordseitenschiff.jpg

Transkription (Abschrift) der Akte aus dem 16. Jahrhundert


kindermünsterführer

3. Januar 1580: Akte LHAS (Landeshauptarchiv Schwerin) 2.12-3/4-2 Nr. 2043, Bl. 18 (S. 28) – Bl. 26 (S. 43):

„Vorgeleichenuge mit dem Thorm Decker so zu Dobberan den Thorm decken soll.

[Bl. 19 (S. 29)] Nachdem auß beufell des Durchleuchtigenn Hochgeborenen Furstenn Vnndt Herrnn Herrnn Vlrichenn hertzogen zu Meke- lenburgk p. Sampt Ihr furstlichenn gnadenn hertzliebsten gemhall, Vnndt Inn Vormundschafft Ihr F.[ürstlichen] G.[naden] Junge herrnn Vetternn vnnd Pflegesonen der Hertzogenn Zu Meckelnburgk p. Ich Jochim Schonermarck der Jungenn Hertzogenn zu Meckelnburgk p. Verordenter Remtmeister mich midt dem Ersamen Mester Jacob Bucholtz, wegen der Kirche zu Dobberann, habe vorgeleichet, also vnndt dergestalt, das ehr die Kirche zu Dobberann, soll decken, midt Kalck vnndt Steine, was darahnne zu deckenn, ausgenhommen die afseitenn [Seitenschiffe], seindt medt Ime nicht vor- dringet, Imgeleichen soll ehr, was ahnn der Kirche zu machen, auch der Stein so darahn mangelt geschnittenn, vnndt ge- brandt mues werden, will ehr selbst schniden [schneiden], Vnndt dem Zigeler brennen lassen, Die gewolbe [Deckengewölbe] so zurissenn, zubrochen vnndt nicht tuchtich seindt, ahnn der gantzen Kirchenn, wie- derumb machen Vnndt vorfertigenn, den gewolbe dhe es vonnotten abdonnichen, Vnndt das gantze gewolbe, dha es hiebeuhornn gewittet gewesen, auch wiederumb abweissen, Vnndt auffes allerbeste verfertigenn, Imgeleichenn was aussen vnndt Ihnwendigk der Kirchenn, ahnn der Mauren Pielernn [Pfeilern]. Vnndt vnder zu Plasternn, Vnndt vneben [uneben] ist, auch zumachenn vonnotten, will ehr vorfertigenn vnndt machenn, Vnndt alles, was, edtwan von hocherweltem M[eines] G[nädigen] F[ürsten] vnndt herrnn, oder derselben hertzliebsten gemhal konte oder mochte versehenn, so darahn nicht Duchtich gemacht, 5 [Bl. 19 (S. 30)] vnndt manngelhafftich ist, nichts ausgenhommen, will vorfertigen, vnndt machenn, Vnndt auf verstehendes vor Jahr damidt an- fangen will,

Darendtkegenn Vnndt hiewiederumb habe ich Ime wegen hoch- ermelt Meinnem Gnedigenn fürstenn vnndt herrn, hertzogk Vlrichenn zu Meckelnburgk p. Sampt derselbenn Vetternn, Vnndt Pflegesonenn der Hertzogen zu Meckelnburgk p. Zugesaigt, Vonn dem gantzenn arbeide ahnn gelde dreÿ hun- dert guldenn, Vnnd alle woche ahn Victualia, weill ehr darbei arbeidenn wirdt, alls Nemlichenn,

 

3 Scheffell Rogkenn,
2 Tonne Bier
1 Seitenn Speck
1/2 Schaeff
10 Medtwurste
3/4 Tonne Schaff   Kesenn auf denn gantzenn arbeidt,
3/4 Tonne Khue  Kesenn auf denn gantzenn arbeidt,
10 lb [₤] Butternn,
10 lb [₤] Rodtschur
1/2 Scheffell Erbsen  auf dreÿ wochenn,
1/2 Scheffell grutze  auf dreÿ wochenn,
1 Tonne Heringk auf Sechs wochenn,
1/2 Virdt Salz
1 Essendt Vische alle Vischtaige [Essbare Fische von allen Fischteichen]


[Bl. 26 (S. 42)] 2 Tonne Rindtfleisch
1 Tonne Essigk
1Tonne Dorsch
1 Kese Zipollenn
Mattenn   freÿ
Holzunge  freÿ  
Bettenn  freÿ
Wh[onung]e freÿ


Des zu merer Vrkundt, Vunndt vnser haltung seindt dieser
Reces Zweÿer geleiches lautes durch das A. B. C. eine
auß dem andernn geschnittenn, Welche bei den amt-
leutenn zu Dobberan, Das eine Vnndt das ander bei
Meister Jacob vorhandenn, Datum Bützow den Dritten
Januarÿ Anno p Achtzigk, [1580]“


[Bl. 25 (S. 41)]
Kirche zu Doberann,


[Bl. 26 (S. 43)]
Reces wegen wieder- / bawung der Kirche / Dobberan Anno p 80 [1580]“


Transkription: Martin Heider (Bad Doberan)

 

 

Kontaktformular

500 characters left

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.