unterseite-2.jpg

Bundesverdienstkreuz am Bande für Barbara Niehaus


verdienstkreuz 1

Fotos: Sherry Gröticke (Foto 1), Staatskanzlei MV (Foto 2)

Als Kirchengemeinde freuen wir uns, dass Barbara Niehaus am 13. Januar 2024 der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland überreicht wurde.


Auf diese Weise wurde ihr großes Engagement für den Treffpunkt Suppenküche gewürdigt.

Frau Niehaus hat die Würdigung im Rahmen eines kleinen Neujahrsempfanges gern an die Mitarbeitenden der Suppenküche weitergegeben. Ohne die Mitwirkung der vielen Ehrenamtlichen könnte das Projekt niemals so erfolgreich arbeiten. Es ist schön, dass die Arbeit des Treffpunkts auf diese Weise so große Aufmerksamkeit gefunden hat. Wir sind froh, dass er sich in den letzten Jahren als Teil unseres Gemeindelebens etabliert hat und nicht mehr wegzudenken ist.

Pastor Wulf Schünemann

verdienstkreuz 2


Winterliche Impressionen aus der Klosteranlage

Muenster winter 2023 4

Diese winterlich weiße Impression zeigt das Doberaner Münster von Nordwesten. In diesem Bereich, direkt am Doberbach bzw. direkt über dem Bach, standen bis in die 1. Hälfte des 19. Jahrhundert verschiedene Gebäude. Dieser kürzlich umgestürzte Baum hatte leider seine Zeit. Er war im unteren Bereich hohl und hatte somit keine Standfestigkeit mehr.

Muenster winter 2023 3

Das Doberaner Münster von Norden.

Wirtschaftsgebaeude 2023 3

Der Winter kehrte im Januar erneut mehrfach mit Schnee nach Bad Doberan zurück, wenn auch nicht mit den Schneemengen wie Mitte Dezember.

wirtschaftsgebaeude winter 2023 2

Beachten Sie im Foto, im Nordgiebel der Ruine des Wirtschaftsgebäudes, den Turm des Münsters. Ein Besuch der Klosteranlage und des Münsters sowie der Innenstadt lohnt sich auch unbedingt im Winter.


Ausstellung und weitere Angebote im Stadt- und Bädermuseum

1973d0ee0b 2

Sonderausstellungseröffnung am 01.02.2024 um 17:00 Uhr


Ob die Möwen manchmal an mich denken?“ Die Vertreibung jüdischer Badegäste an der Ostsee.

Mit dem Aufstieg der Seebäder im Wilhelminischen Kaiserreich trat auch der „Bäder-Antisemitismus“ auf den Plan. „Judenrein!“ lautete die Parole, lange bevor der NS-Staat Wirklichkeit geworden war. In Anlehnung an das gleichnamige Buch von Kristine von Soden werden neben historischen Dokumenten und Ansichtskarten ausgewählte Texte z. B. von Else Lasker-Schüler, Victor Klemperer und Mascha Kaléko gezeigt, die beide Seiten des Strandalltags beleuchten: das Naturschöne und Erholsame an der Ostsee und die zunehmende antisemitische Bedrohung bis 1937, als nahezu alle Ostseestrände für jüdisches Publikum verboten waren.

Die Sonderausstellung läuft bis zum 27.04.2024.

Kuratorin: Dr. Kristine von Soden

 

Donnerstag 08.02.2024 und Dienstag 13.02.2024, jeweils um 14:00Uhr


Sagenumwobenes Doberan

Mit der Gründung des Zisterzienserklosters um 1171 begann die Geschichte Doberans. Die Stadt wuchs rasant, auch durch die Gründung des ersten deutschen Seebads Heiligendamm im Jahr 1793. Viele Sagen ranken sich um unsere Stadt, die wir mit unseren Besuchern gemeinsam erkunden wollen. Das Angebot ist in den Winterferien auch als Projekt buchbar für Schule/Hort/KITA.

Beethovenstraße 8, 18209 Bad Doberan, Tel. 038203/ 6 20 26


1.000 Follower bei Instagram: @muenster.doberan


weihnachten 2023 2

Mehr als 1.000 Follower erreichten wir bislang mit unserem erst seit rund drei Monaten bestehenden Instagram-Account.

Herzlichen Dank an alle, die uns folgen, Nachrichten liken und kommentieren. Wir freuen uns auch über jede Weiterempfehlung.

 

Kontaktformular

500 characters left

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.