09-Mittelalterliche-Reste-Nordseitenschiff.jpg~TUAH1GAH

Botanischer Spaziergang rund um das Münster am Palmsonntag


LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Ende März/Anfang April öffnen die sogenannten „Frühblüher“ ihre Blüten. Ehe später im Jahr die Bäume Schatten werfen, wollen diese Pflanzen Insekten zur Befruchtung anlocken.

Im Klostergelände gedeihen ganze Teppiche von Gelbsternen, Buschwindröschen, seltenen Gelben Windröschen und Scharbockskraut. Außerdem blühen vereinzelt u. a. Himmelsschlüssel, Bachnelkenwurz und Sumpfdotterblumen.

Neben den blühenden Pflanzen wachsen im Klostergelände weitere bemerkenswerte krautige Arten, die man jetzt nur an den Blättern erkennen kann, besonders das Zymbelkraut mit seiner geheimnisvollen Geschichte.

Erfahren Sie mehr beim botanischen Spaziergang, z. B. woher die Namen „Himmelsschlüssel“ und „Scharbockskraut“ stammen. Es geht dabei um eine christliche Legende und um die sogenannte „christliche Seefahrt“!

Termin: Sonntag, 10. April von 15.00 bis ca. 16.00 Uhr

Treffen vor dem Münster. Anmeldung nicht erforderlich. Um eine Spende für die Erhaltung des Münsters wird gebeten.

Leitung: Dr. Angelika Rosenfeld.


Abb. 1: Hohe Schlüsselblume

Abb. 2: Gelbes Windröschen

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.