unterseite-2.jpg

Sonderkonzert mit Trinity Boys Choir NINE (London)


kindermünsterführer

 

Herzliche Einladung zum Sonderkonzert am 29. Oktober 2019 19:30 in das Doberaner Münster

Trinity Boys Choir NINE (London) + Cirrus Voices

Werke von Nicholas Ludford (Missa Dominica), Judith Weir, Graham Lack, Herbert Sumsion und John Tavener

David Swinson (musikalische Leitung) – Martin Ford (Orgel)

NINE ist das Vokalistenensemble vom berühmten Trinity Boys Choir, der zu den meistbeschäftigten und erfolgreichsten Knabenchören der Welt gehört.

Regelmäßiger Gast bei den „Proms“- Konzerten der BBC in der Royal Albert Hall, treten sie in den großen Konzert- und Opernhäusern in Mailand, Paris und London auf.

 

www.trinityboyschoir.co.uk

 

 

Vortrag Prof. Dr. Joachim Skerl


kindermünsterführer

Kloster Fontenay in Frankreich Bernhardinisch geprägte Baukunst

kindermünsterführer

Bauhaus in Dessau, Deutschland Baukunst der Moderne

kindermünsterführer

 

VEREIN DER FREUNDE UND FÖRDERER DES KLOSTERS DOBERAN E.V.

 

Die Ästhetik der Reduktion

Bernhard von Clairvaux und Walter Gropius

 

Vortrag von Prof. Dr. Joachim Skerl

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 19.30 Uhr

Gymnasium Friderico Francisceum Bad Doberan

Alexandrinenplatz 11

 

Wir laden Sie herzlich ein.

Der Eintritt ist frei.

Seit Jahrtausenden bewegen sich die Gestaltungstendenzen zwischen den Polen einer Formvielfalt u. einer Formreduktion, zwischen formalem Reichtum und Zurückführung auf das Wesentliche. Das geschieht sowohl in Wellen von Reaktionen auf vorangegangene Tendenzen als auch parallel.

Am Beispiel der frühen Baukunst der Zisterzienser und des Bauhauses soll die Formreduktion vorgestellt werden. Die von Bernhard von Clairvaux und Walter Gropius geprägten Entwicklungen werden gegenübergestellt, sie sind nicht vergleichbar.

Beide bekennen sich zu einer Baukunst, die ihre Grundlagen bei der platonischen Ästhetik hat. Bernhard will durch Reduktion und Konzentration zur Schau Gottes führen. Gropius sucht eine allgemeine Formsprache für die Umwelt.

Nicht ein aufgesetztes Ornament ist Gestaltungsträger, sondern die elementaren Gestaltungsmittel Proportion, Licht, Material und Klang, die dadurch intensiver wirken. Bis in die Gegenwart ist zisterziensische Baukunst auch in Doberan erlebbar.

Eine Ästhetik der Reduktion als Ergebnis geistiger Konzentration ist vom Funktionalismus als Ergebnis „Funktion mal Ökonomie“ grundsätzlich zu unterscheiden. Diese Missverständnisse scheinen bei der Würdigung des Bauhauses anlässlich des 100. Jahrestages nicht überwunden; ebenso wie die Beurteilung der frühen Baukunst der Zisterzienser mit Fehlurteilen behaftet ist.

 

 

Restauratorische Arbeiten an der Tauffünte


kindermünsterführer

 

kindermünsterführer
Restaurator Boris Frohberg (Berlin) begann in dieser Woche mit der Restaurierung der Tauffünte im Doberaner Münster

Der Taufstein aus dem 13. Jahrhundert befand sich ursprünglich in der St. Marienkirche in Wismar, ist vor der Sprengung der Ruine in die St. Georgenkirche in Wismar und 1977/1979 als Leihgabe in das Doberaner Münster gelangt.

Der Vorzustand ist geprägt durch die Wiederherstellung nach der Bergung in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Bruchstücke sind mit Zementschlämme verklebt worden und die Fehlstellen mit einer zementgebundenen Masse gekittet bzw. nachmodelliert.

Die aktuell begonnenen Restaurierungsmaßnahmen umfassen die Reinigung der Oberflächen von Verschmutzungen, Reduzierung von störenden Kleberresten (vermutlich Zementschlämme), die komplette Abnahme der Zementmörtelergänzungen im Randbereich, die Kittung von Ab- und Ausbrüchen, Rissen, sowie Anböschung von Kanten, die neue Ergänzung des Randbereiches (Grundaufbau auf partiellen Armierungen mit GFK-Stäben und Ausformung der Plastizität unter Berücksichtigung der Bogenformen), die Retusche der Kittungen und die Dokumentation in Text, Zeichnung und Foto.

Die Arbeiten im Auftrag der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Doberan werden durch den Münsterbauverein Bad Doberan e.V. finanziert und durch den Dipl. Restaurator Boris Frohberg aus Berlin ausgeführt. Er hatte bereits seit 1995 die vielen mittelalterlichen Grabplatten, zwei Epitaphe und Terrakotten in der Münsterkirche bearbeitet.

Die Koordination der Arbeiten kirchengemeindeseitig obliegt der Münsterverwaltung, Herrn Martin Heider.

Boris Frohberg

 

 

Herbsttreffen der Münsterfamilie Doberan


Blick nach osten

An den Schnitzwerken, wie an der westlichen Gestühlswange des Konversengestühls, und im bauplastischen Schmuck im Münster kommen zahlreiche Pflanzendarstellungen vor.

IMG 6824 

Die Münsterfamilie, seit 1996 eine geistliche Gemeinschaft rund um das Doberaner Münster, trifft sich zum Herbsttreffen vom 25.-27. Oktober 2019 in Bad Doberan. Das Thema: Pflanzen der Bibel - Bäume.

Programmablauf (Auszug)

Freitag, 25. Oktober 2019

20.30 Uhr – Tamarisken u.a. Bäume - Entdeckungen in der Bibel, Gesine Holtz (im Amtshaus/Gemeindezentrum)

22.00 Uhr – Komplet (Nachtgebet im Münster)

Samstag, 26. Oktober 2019

09.15 Uhr – Mette (Morgenandacht im Münster)

10.00 Uhr – Bibelarbeit, Konventuale des Klosterkonvents, Pastor i.R. Lutz Jastram (Schwerin) (im Amtshaus)

12.00 Uhr – Mittagsgebet im Münster

14.00 Uhr – Waldspaziergang und -führung, begleitet vom Forstamt Doberan, Herr Both

16.50 Uhr – Münsterfamilie intern: Neu-Wahl der Vorbereitungsgruppe (im Amtshaus)

18.00 Uhr – Vesper (Abendgebet im Münster)

20.00 Uhr – Was mich/uns bewegt: Wie geht es weiter mit uns? (im Amtshaus)

22.00 Uhr – Komplet (Nachtgebet im Münster)

Sonntag, 19. Sonntag nach Trinitatis, 27. Oktober 2019

9.30 Uhr – Gottesdienst im Münster

ca. 11.15 Uhr – Abschlussrunde im Amtshaus

12.00 Uhr – Mittagsgebet mit Reisesegen im Münster

 

 

Gottesdienste und Andachten im Oktober


Blick nach osten

 

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten und Andachten

Gottesdienste
Sonntags 9:30 – Evangelischer Gottesdienst mit Kinderkirche (Münster)

Fr  25.10. 19.30 – Andacht 30 Jahre Friedensgebet (Münster)

So  27.10. 9.30 – Ev. Gottesdienst, 14.00 – Hubertusmesse (Münster)

Di  31.10. 11.00 – Ev. Gottesdienst, Propsteigottesdienst zum Reformationstag (Kirche Steffenshagen)

 

Andachten

Do 03.10. – Abendgebet mit TAIZÉ-Gesängen (Münster)

Do 17.10.  8:00 – Mette (Morgenandacht, Münster)

 

Öffentliche Stundengebete zum Herbsttreffen der Münsterfamilie

Fr 25.10. 22.00 – Nachtgebet

Sa 26.10.

09.15 – Morgenandacht

12.00 – Mittagsgebet

18.00 – Vesper

22.00 – Nachtgebet

So 27.10.  12.00 Mittagsgebet

 

 

Andacht 30 Jahre Friedensgebet im Münster


kindermünsterführer

 

Herzliche Einladung für den 25.10.2019 um 19.30 Uhr zum Friedensgebet ins Münster.

In Erinnerung an das erste Friedensgebet des Herbstes 1989 im Münster am 25.10.1989 möchte die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bad Doberan am Freitag, den 25.10.2019 um 19.30 Uhr zum Friedensgebet in das Münster einladen.

Im Anschluss wird es eine Möglichkeit zu Begegnung und Austausch und einen Imbiss im Saal des Gemeindezentrums, Klosterstr. 1b geben.

Herzlich willkommen!

1989 – Friedensgebete


Ein Bericht von Thomas Juegensohn, Pastor i. R.:

Mit Martin Waak, damals bei uns Vikar, fing es eigentlich an.

Er fragte mich, ob ich Lust hätte, mit ihm das Friedensgebet am Donnerstag, 12. Oktober in der Rostocker Marienkirche zu besuchen. Ich hatte! So erlebten wir gemeinsam diese unbeschreibliche, befreiende und uns Hoffnung und Mut machende Atmosphäre in der riesigen und doch überfüllten Kirche.

Pastor Gauck hielt eine Predigt, die genau den Nerv der Zeit traf und immer wieder von Beifall unterbrochen wurde.

Martin Waak und ich waren so begeistert und förmlich mitgerissen, dass wir am nächsten Morgen Propst Schmidt unsere Eindrücke schilderten und anregten, auch im Münster Friedensgebete zu halten. Der Geschäftsausschuss des Kirchgemeinderates wurde kurzfristig einberufen und gab grünes Licht trotz Bedenken einiger. Am 18. Oktober traf sich ein eilig aus dem Boden gestampfter Vorbereitungsausschuss, der sehr intensiv arbeiten musste. Martin Waak und ich fuhren zu Pastor Gauck, um uns von ihm ein paar gute Ratschläge zu holen, da er einen Vorlauf an Erfahrungen hatte.

Das Programm für das erste Doberaner Friedensgebet wurde erarbeitet, Plakate angefertigt und ausgehängt, ein Liedblatt erstellt und in 500 Exemplaren kopiert.

Obwohl es nur wenige Plakate gab (eine Information in der Presse war damals undenkbar), sprach sich die Nachricht wie ein Lauffeuer herum, und am Abend des 25. Oktober (einer der schönsten, eindrücklichsten und hoffnungsvollsten Tage meines Lebens) füllten mehrere Tausend Menschen das Münster, waren begeistert und erstaunt über die neue Offenheit und Freiheit und applaudierten immer wieder. Was beim Friedensgebet begonnen hatte, setzte sich im Anschluss im Freien weiter: Unser Demonstrationszug (nicht angemeldet, nicht genehmigt, aber auch nicht behindert) als Zug in die Freiheit unter dem Geläut der Glocken des Münsters und mit brennenden Kerzen in den Händen.

Bitte beachten Sie die Beiträge weiterer Akteure zur Thematik im Gemeindebrief der Kirchengemeinde "Münsterblick".

 

 

Führungen und Sonderführungen im Oktober


06+Beinhaus+mit+Leuchte

Auch im Oktober ist das Doberaner Münster täglich geöffnet.

In der Feiertagswoche um den 3. Oktober gelten erweiterte Öffnungszeiten.


Das Münster hat bis zum 6. Oktober eine Stunde länger als sonst im Oktober üblich, bis 18 Uhr, geöffnet.

Bis Ende Oktober laden wir täglich zu vier Führungen bzw. Sonderführungen in das Doberaner Münster ein, jeden Sonnabend zu der Führung "Kinder führen Kinder".

11:00 Münsterführung (ab 2 Pers.) Di + Do mit anschließender Stadtführung

12:00 Gewölbe-, Turm- und Glockenführung (ab 2 Pers.)
Sonderführung und Entdeckungsrundgang über das mittelalterliche Gewölbe in 30 m Höhe, Dachstuhl, Seilwinde aus dem 15. Jh. und Glocken im Dachreiter (Foto). Mindestens 2, maximal 30 Personen. Gruppen bitte immer anmelden!

14:00 Münsterführung (ab 2 Personen)
Münsterführung mit anschließendem thematischen Schwerpunkt:
Mo: Bedeutende gotische Schnitzwerke
Di: Aus dem Leben von Herzögen und Königen
Mi: Die mittelalterlichen Altäre
Do: Das Leben der Zisterziensermönche
Fr: Münster, Klosteranlage, Beinhaus
Sa: Bedeutendste Ausstattungsstücke
So: Perle der norddeutschen Backsteingotik

15:00 Gewölbe-, Turm- und Glockenführung (ab 2 Pers.)


Gruppen bitte immer anmelden!

Samstags 11:00 Führung für Kinder

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok