unterseite-1.jpg

Jeden Tag das ganze Jahr über offen


LuebeckerKreuz DetailSchaf

Die Gründung des Münsterbauvereins 2002 war eine wesentliche weitere Hilfe für die Kirchengemeindearbeit, „weil Fördervereine breiter aufgestellt sind als Kirchengemeinden und man sich als Nichtmitglied in eine Kirchengemeinde nicht so verantwortlich einbringen kann“, sagt Timm.

Der Förderverein hat in den zwanzig Jahren seines Bestehens bisher unter anderem geholfen, den Anteil der Eigenmittel aufzubringen bei der Rettung des Reiterstandbildes, beim Neuguss der beiden Glocken.

Und künftig soll die Gewölbesanierung mit einem Gesamtvolumen von 1,8 Millionen Euro anteilig unterstützt werden, die sich zwei bis drei Jahre hinziehen wird. 2500 Euro hat der Münsterbauverein bereits zur Verfügung gestellt, der seine Gelder aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen bekommt.

LuebeckerKreuz DetailSchaf

Wir unterstützen damit eine Patenschaftsaktion, die die Münsterverwaltung ins Leben gerufen hat, bei der man für die Restaurierung bestimmter Gewölbeflächen die Patenschaft übernimmt. Bisher seien 11 000 Euro (aktueller Stand s. o.) aus dieser Aktion zusammengekommen.

Außerdem wurde die mittelalterliche Tauffünte mit Geldern des Münsterbauvereins restauriert – ohne Fördermittel. „Das zeigt auch, wie geistlich der Bauverein ist“, freut sich Timm.

Am 8. Oktober wird das 20-jährige Bestehen des Münsterbauvereins von 14 bis 18 Uhr gefeiert.


Bildunterschrift: An einem so großen Gebäude wie dem Doberaner Münster gibt es immer wieder Bauarbeiten. Zur Zeit wird das Gewölbe im Innenraum saniert.

Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung Nr. 41, 9. Oktober 2022

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.