09-Mittelalterliche-Reste-Nordseitenschiff.jpg

Doberaner Münster - In den Winterferien hinauf zum Glockenturm


Tägliches Angebot auch nach den Winterferien


Derzeit finden im Doberaner Münster täglich eine Münsterführung um 11 Uhr und eine Deckengewölbe-, Turm- und Glockenführung um 13 Uhr statt.

Bei Eltern oder Großeltern mit Kindern ist gerade jetzt in den Winterferien die Führung hinauf zum Glockenturm sehr beliebt. Dabei verbindet sich Abenteuerliches beim Entdecken von ohne Führung nicht zugänglichen Räumen, mit geschichtlichen, baulichen und kirchlichen Inhalten.

Das Aufsteigen der alten Wendeltreppe, die Besichtigung des mittelalterlichen Dachstuhls und der vier Glocken aus nächster Nähe sowie die Betätigung der alten Seilwinde zum Materialtransport löst Begeisterung bei Kindern wie Erwachsenen aus.

Das Überschreiten der originalen Backsteindeckengewölbe aus dem 14. Jahrhundert natürlich über sichere Laufstege, ist schon ein Erlebnis für sich. Der Ausblick vom Dachbereich über die Klosteranlage, Bad Doberan und bis zur Ostsee hat einen ganz besonderen Reiz.

 
Dachstuhl 13
 
Gewölbe im Langhaus Geläut im Münster Seilwinde im Nordquerhaus um 1410 20

Diese Führungen werden auch nach den Winterferien bis Ende April täglich (außer Karfreitag) angeboten:

Münsterführung um 11 Uhr, Deckengewölbe-, Turm- und Glockenführung um 13 Uhr.

 

Führung von Kindern für Kinder jeden Samstag ist um 11 Uhr - parallel zur Münsterführung.

Auf spielerische Art und Weise und in kindgerechter Form wird kleinen Gästen das Münster gezeigt.