20-Obergaden-Chor-und-Dachreiter.jpg

Restaurierung der romanischen Tauffünte in 2019


Taufstein 13Jh urspr St Marien Wismar

Die Kuppa ist stark restaurierungsbedürftig. Im 20. Jahrhunderts wurde unfachmännisch versucht, die Kuppa zu restaurieren.

Gemäß Gutachten von 2016 ist die Fünte stabil. Sie muss gereinigt werden, die Zementergänzungen entfernt und durch Weißzement mit Steinmehl ersetzt werden. Hohlstellen müssen hinterspritzt werden.

Sie sollte nicht mit Wasser gefüllt werden.

Der Münsterbauverein hatte sich für 2018/19 zur Aufgabe gemacht, die Restaurierung der Fünte komplett zu fördern. Auf Grundlage dieses Angebotes an die Baukasse des Münsters wurden nun für die Restaurierung der Tauffünte 5000.- € gespendet. Dieser Betrag wurde von der Kirchengemeinde, so wie es die Satzung des Vereins vorsieht, bereits angefordert. Über die Restaurierung werden wir zu gegebener Zeit berichten.

Der Münsterbauverein e.V. freut sich über weitere Mitglieder bzw. Spenden.

Spendenkonto:

Münsterbauverein e.V.

IBAN: DE 9713 0500 0005 0502 5809

Jürgen Schoof/Martin Heider (Vorstandsmitglieder Münsterbauverein e.V.)