unterseite-3.jpg

9. Doberaner Klostermarkt am 15. und 16. Juni


P1110840

Zum 9. Mal findet am 15. / 16. 06. 2019 der Doberaner Klostermarkt statt, zu dem der Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan herzlich einlädt.

Wie immer wird der Markt auf dem Festgelände innerhalb der Klosteranlage am Wirtschaftsgebäude zu finden sein.

Programm


Samstag

10 Uhr Eröffnung des Marktes mit dem Posaunenchor der Kirchgemeinde

Samstag und Sonntag
  • 15 Uhr Puppentheater mit Stephan Rätsch aus Passentin

    Samstag: Der Drache mit dem Kaffeekrug
    Sonntag: Das patentierte Krokodil

  • Birte Bernstein: Märchen aus alten Zeiten, frei erzählt für kleine und große Ohren
  • Pony Carino lädt unsere jüngsten Besucher zum Reiten ein
  • Besuchen Sie auch die Ausstellungen im Südflügel, geöffnet 11-17 Uhr
  • Mitglieder der Mühlengruppe führen durch das Mühlengebäude und zeigen das neu eingebaute Mühlrad in Aktion. (Zeiten vermeldet der Ausrufer)
  • Von 12 bis 15 Uhr gibt Frau Lilienfein vor Ort Informationen zum Doberaner Klostergarten und seinen Pflanzen
  • Der Küchengarten für die Suppenküche öffnet während des Klostermarktes mit einem Imbiss

Die Besucher aus Bad Doberan, der Region und darüber hinaus, aber auch zahlreiche Urlauber und Touristen dürfen sich auf ein vielseitiges Angebot mit mancher Überraschung freuen. Jeder wird Gelegenheit zum Stöbern oder Gedankenaustausch haben, sei es im künstlerischen Bereich, dem Nutzen der zahlreichen Angebote zum Mitmachen oder der Entwicklung der eigenen Kreativität. Etwa 50 Kunsthandwerker und Aussteller werden vor Ort ihre Waren und Dienstleistungen anbieten.

Der Markt wird am Samstag, 10.00 Uhr, traditionell durch die Bläsergruppe der Kirchengemeinde eröffnet, Fortsetzung am Sonntag 11.00 Uhr nach dem Gottesdienst im Münster. Das Markttreiben endet an beiden Tagen 18.00 Uhr. Die Besucher dürfen ein breites Angebot aus den Bereichen Holz, Keramik, Filz, Textilien und Schmuck erwarten. Zahlreiche seltene Gewerke sind vertreten und manche Anbieter laden auch zum Mitmachen ein.

Mit Sicherheit wird auch in diesem Jahr ein umfangreiches Angebot von Pflanzen, Stauden, Kräutern und landwirtschaftlichen Produkten auf den Zuspruch der Besucher stoßen. Ob Honig, Crepes oder Käse, auch edle Tropfen warten auf Genießer und Neugierige.

Die Aussteller und Anbieter kommen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Auch Schleswig-Holstein, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Bayern sind vertreten. So bieten das SOS-Dorf Grimmen sowie Kunsthandwerker aus Neustrelitz, Pepelow und Schwerin feine Holzprodukte und Spielwaren an. Der Spinnkreis aus dem benachbarten Retschow belebt ein sehr altes Handwerk. Steinzeug, Porzellan und verschiedene Gebrauchskeramiken sind im Angebot, Bernstein-, Gold- und Silberschmuck warten auf interessierte Marktbesucher.

Hervorzuheben ist die Teilnahme einheimischer Händler und Handwerker. So sorgt der Kino- und Kulturverein für Getränke, frischgebackener Kuchen und Brot aus dem Holzofen kommen vom Bäcker Braun und schließlich schmeckt ein bayerisches Craft-Bier von Dieter Heinen auch zu Pasta und Gegrilltem. Ebenso sind die musikalischen und künstlerischen Angebote vielseitig und ausgewogen. So wird die Gruppe „Koggenfolk“, aber auch Leberecht Schmitz am Akkordeon das Marktgeschehen mit handgemachter Musik umrahmen. Die Kinder können sich an Ponys, Kinderspielen und der Märchentante erfreuen. Selbstverständlich sind Schmied, Scherenschleifer und natürlich auch das pedalbetriebene Caroussel von Thorsten Swertz dabei. Schließlich laden noch der Klostergarten hinter dem Kornhaus, die Ausstellungen des Klostervereins im Südflügel des Wirtschaftsgebäudes und die wieder hergestellte Backhausmühle zur Besichtigung ein.


Der Erlös des Marktes sowie Spenden fließen wie schon in den vergangenen Jahren in das Vereinsprojekt „Ein neues Dach für neues Leben“.

Eintritt: 3 EUR pro Person ab 14 Jahre / Ermäßigung für Schüler und Schwerbehinderte / Kombikarte für Münsterbesucher.


 

Text: Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e.V.
Fotos: Martin Heider