20-Obergaden-Chor-und-Dachreiter.jpg

20 Jahre Münsterbauverein Bad Doberan e. V.


LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Jahresbericht Münsterbauverein 2020 und 2021.


Der Ende 2002 gegründete und rund 90 Mitglieder umfassende Münsterbauverein hilft durch finanzielle Förderung der Baumaßnahmen, aber auch durch tatkräftige Aktionen, das Münster für nachfolgende Generationen zu erhalten.

P1120062

 

Der Münsterbauverein sammelt jeweils Spenden für ein bestimmtes bzw. mehrere Restaurierungsprojekte und macht durch seine Tätigkeiten auf diese Projekte aufmerksam. Durch den Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 konnten die meisten für die Jahre 2020 und 2021 geplanten Arbeiten und Vereinsaktivitäten leider nicht stattfinden.

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Bau- und Restaurierungsmaßnahmen in den Jahren 2020 + 2021 und Ausblick auf das Jahr 2022.

Ursprünglich geplant für das Jahr 2020 war der Beginn der Sanierung von Gewölbefeldern im Chorraum und Hauptschiff. Diese Arbeiten werden nun in 2022 beginnen und sich in Abschnitten über drei Jahre verteilen.

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Eine besonders gute Nachricht war in diesem Zusammenhang, nach geänderter Beantragung der Fördergelder durch die Münsterverwaltung der Kirchengemeinde, die Absichtserklärung des Bundes über zusätzliche Fördermittel in Höhe von 400.000 Euro für das Münster. Gerade in dieser Zeit, in dem durch fehlende Besucher die Einnahmen im Münster deutlich verringert waren, ist dies eine besonders wichtige Unterstützung.

P1120062

 

Ein weiteres Projekt ist die Restaurierung der Gedenktafeln für Herzog Johann Albrecht von Mecklenburg und seine Frau Elisabeth in der südlichen Kapelle des Chorumgangs. Der Münsterbauverein unterstützte dieses Projekt im letzten Jahr mit einer Summe von 7.000,00 €, weitere 5.000,00 € sollen dafür in diesem Jahr vom Verein an die Kirchengemeinde fließen. Dafür sammeln wir bereits seit 2020 innerhalb und auch außerhalb des Vereins Spenden.

Zur Unterstützung für die Einwerbung von Spenden bei Besuchern des Münsters wurde eine Plakattafel geschaffen, die nun im Münster im südlichen Chorumgang steht und die Besucher über das Projekt informiert.

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Für das Reiterstandbild, dessen Restaurierung im Jahr 2019 abgeschlossen war, wurde ein neues Beleuchtungskonzept umgesetzt, zudem wurden in 2020 abschließend die noch fehlenden, nachgearbeiteten Sporen an den Füßen des Reiters befestigt.

 

 

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Im März 2021 wurden, beginnend mit der Nordseite, die Dachrinnen und Fallrohre am Münster durch Industriekletterer der Firma TSP-Spezialbau GbR in Drechow gereinigt. Bei der Beräumung der Dachrinnen der Nordseite war festgestellt worden, dass diese mehr Verstopfungen und Verschmutzungen aufwiesen als gedacht. Nicht alles konnte vorher durch die Dachluken erkannt werden. Durch Nistmaterial, z.B. dickere Zweige sowie Laub und teilweise Mulch bzw. Humus, waren mehrere Stutzen entsprechend gefüllt, einige sogar verstopft. Die Rinnen wurden gereinigt und alle Fallrohrstutzen wurden mit einer Wasserspülung geprüft. Einige der Gitterträger in den Stutzen der Rinne, die normalerweise die Verstopfung von Fallrohren verhindern sollen, waren verbogen oder beschädigt und wurden nun repariert bzw. neu befestigt.

P1120062

 

Durch die Industriekletterer erfolgte außerdem die Kontrolle und Wartung weiterer Bereiche, so die Verfugung an den Fensterbänken (Solbänke) der Obergadenfenster in knapp 20 Meter Höhe. Auch die Silikonfugen zu den Dachanschlüssen unterhalb dieser Fester erwiesen sich in der Vergangenheit als Problemstellen. Nach der Kontrolle wurde nun an einer schadhaften Fuge eine Musterstrecke mit Bleiwolle als Dichtmasse angelegt. Ebenfalls geprüft wurden die Taubenabweiser, die von der Firma im Jahr 2017 angebracht worden waren und sich noch in gutem Zustand befinden.

Diese kontinuierlichen Wartungs- und Pflegemaßnahmen beugen größeren Schäden am Gebäude vor und helfen bei der Bestandssicherung. Durch den Einsatz der Industriekletterer sind diese Arbeiten in sonst nur aufwendig zugänglichen Bereichen ohne Gerüststellung möglich.

LuebeckerKreuz DetailSchaf

 

Vermutlich durch Sturmböen im März 2021 beschädigt wurde der Wetterhahn auf dem Vierungsturm des Münsters, so dass er sich nicht mehr drehte. Ein nicht drehfähiger Hahn in dieser Höhe von rund 70 Metern bietet großen Widerstand gegen Sturmböen und ist daher gefährdet bzw. kann andere Bereiche gefährden. Bei weiteren Stürmen besteht die Gefahr, dass die Lanze der Turmbekrönung Schaden nimmt und/oder der Hahn beschädigt bzw. im Extremfall durch Absturz größeren Schaden an der historischen Kupfereindeckung verursacht wird. Die gesamte Konstruktion wurde im Mai von den Industriekletterern der Firma TSP-Spezialbau GbR Drechow überprüft, der Hahn abgenommen und die Reparatur des geschädigten Kugellagers in Angriff genommen. Sobald die Wetterlage es zulässt, wird der Hahn wieder an seinen Platz auf dem Vierungsturm zurückkehren.

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.