unterseite-1.jpg

1.200 Euro Erlös der Grand Tombola zugunsten der Deckengewölbe


Heiligendamm tombola

Über 250 Gäste waren im Grand Hotel Heiligendamm zum Tag des offenen Denkmals im Herzen des ersten deutschen Seebads zu Gast.


Zum 230. Gründungsjubiläum des Seebads gab es ein umfangreiches Programm mit Führungen wie Vorträgen zur Geschichte und natürlich kulinarische Köstlichkeiten. An diesem Tag wurde in Heiligendamm nicht nur die Seebadgründung gefeiert, sondern zudem die Eröffnung des Grand Hotel Heiligendamm vor 20 Jahren und der 30. Geburtstag des Tags des offenen Denkmals.

 

Die offizielle Eröffnung des „Tag des offenen Denkmals“ des Landkreises Rostock fand ebenfalls an diesem Tag im Grand Hotel statt. Über 50 Denkmäler des Landkreises hatten neben dem Seebad Heiligendamm ihre Türen geöffnet und dazu eingeladen, in die Geschichte besonderer Kulturgüter einzutauchen und diese zu entdecken.

Die Kulturdirektorin des Grandhotels, Susan Franke schreibt: „Wir bedanken uns bei allen Besuchern und bei allen Teilnehmern der Grand Tombola (s. Foto 1) zum Jubiläum, durch die wir 1.200 Euro für den Erhalt des Deckengewölbes im Doberaner Münster sammeln konnten. Ein Erfolg, der uns unglaublich freut, denn uns liegt der Erhalt des Münsters und dieser einmaligen Klosteranlage in Bad Doberan sehr am Herzen. Das Doberaner Münster ist bei unseren Gästen eines der beliebtesten Ausflugsziele, vor allem zu den Konzerten an Weihnachten und zum Jahreswechsel.

 

Heiligendamm tombola 2

Ein großes Dankeschön auch an unsere Referenten, darunter Historiker Dr. Wolf Karge, Kustos Martin Heider, Klaus Klingler, Chef-Architekt der Entwicklungscompagnie Heiligendamm, und Prof. Dr. Joachim Skerl, Kunsthistoriker und Heiligendamm-Experte. (…) Viele Gäste waren begeistert, dass wir uns an diesem Tag mit einem so umfangreichen Programm geöffnet haben, denn alle Führungen waren komplett ausgebucht. Auch das Team war beeindruckt vom Besucheransturm sowie der positiven Resonanz. Wir werden 2024 sehr gern wieder daran teilnehmen.“.

Martin Heider, Kustos Doberaner Münster, zur Spende: „Am Tag des offenen Denkmal konnten im Grand Hotel Heiligendamm während eines Vortrags die historischen Bezüge zwischen dem Doberaner Münster, der (Groß-)herzoglichen Residenz in Doberan und dem Heiligen Damm bzw. dem Seebad Heiligendamm vor und nach 1793 dargestellt werden. Wir sind sehr dankbar, dass der Erlös der Tombola von diesem Tag vollständig für die Sanierung der Deckengewölbe im Doberaner Münster bestimmt war. Ein fantastisches Ergebnis: 1.200 Euro. Damit können fast fünf Quadratmeter des historischen Deckengewölbes instandgesetzt werden. Herzlichen Dank an das Grand Hotel Heiligendamm und alle Teilnehmer an der Tombola!“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.