09-Obergaden-Chor-und-Nordquerhaus.jpg

Münsterbauverein begeistert von Bützow


buetzow 1

Der Tagesausflug des Münsterbauvereins Bad Doberan e.V. führte am Samstag, dem 21. Oktober 2023 nach Bützow. Bützow bietet viel Interessantes zum Entdecken! Mit ortskundigen, engagierten Personen schauten wir hinter die Kulissen und entdeckten viele Besonderheiten

Der stellvertretende Vorsitzende unseres Vereins, Manfred Barth, berichtet darüber:

Der Ausflug nach Bützow war eine besondere und von mir im Vorfeld unterschätzte Exkursion. Hier eine Auflistung, warum es sich auf jeden Fall gelohnt hat!

buetzow 2

1.) Das Thema Hugenotten wurde uns von der sehr kompetenten Vortragenden, der Pastorin der Reformierten Gemeinde, Christine Oberlin, nahegebracht. Sie erklärte die Bedeutung der Zuwanderung der Hugenotten u. a. für Mecklenburg und für Bützow. Beeindruckend war auch das Bauwerk, ihre Kirche/Tempel, welche sich heute im Eigentum der Stadt befindet. Die Renovierung des Hauses von innen und außen und die Restaurierung, z. B. der beachtlichen Kanzel, sind beachtenswert. Wir durften sogar in das Gewölbe.

Sie, die Vortragende, hat einen kleinen Gottesdienst der typischen puritanischen Art der reformierten Kirche gehalten und auf einem Flügel begleitet.

buetzow 3

2.) Es gibt in Bützow fünf!!! christliche Vereinigungen.

3.) Die dann besuchte Stiftskirche hat uns alle überrascht.

Man kann zur Religion und zum Glauben stehen wie man will, aber die sachkundige Erklärung des Marienaltars von 1503 brachte sehr viel Neues! Überhaupt hatten wir auch in diesem Bauwerk mit Herrn Dieter Luchs einen besonders ausgebildeten und vor Ort forschenden Führer. Er stieg als 83-jähriger Alterskollege von mir sogar mit in das Gebälk. Die architektonischen Meisterleistungen der Zimmerleute sind beeindruckend.

buetzow 4

4.) Während einer ausgezeichneten Führung und Erklärung am Nachmittag im Museum im Krummen Haus durch Museumsleiterin Andrea Theis erfuhren wir vieles über eine der ältesten kleinen Universitäten weltweit. Die Uni hatte eine für ihre Verhältnisse große medizinische Fakultät. Es gab Ausführungen über die „große“ juristische Fakultät und warum diese für den Herzog und für Mecklenburg so wichtig war. Der relativ kurze Zeitraum des Bestehens der Universität hat dazu geführt, dass sich das wirtschaftliche Niveau im Ort stark und nachhaltig verbesserte.

5.) Unsere Gruppe begegnete sich auf Augenhöhe und somit war der menschliche Teil dieser Fahrt auch noch eine Bereicherung.

Wir werden ähnliche Touren vom Münsterbauverein in Zukunft, auf diesem Niveau, wiederholen. Herzliche Einladung!“

Manfred Barth

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.